Pont Suspendu de Rognonas

Pont Suspendu de Rognonas, Rognonas / Frankreich

Die heutige Straßen-Hängebrücke bei Rognonas führt seit 1950 über den Fluss Durance, etwa fünf Kilometer vor der Einmündung in die Rhone. Sie verbindet Avignon im Norden mit dem deutlich kleineren Rognonas im Süden.

Sie ersetzt eine ältere Hängebrücke, die bereits 1835 vollendet wurde. Auch diese Brücke war schon - wie die neue Brücke - an Drähten aufgehängt. Im Gegensatz zur heutigen Brücke gingen von ihren Pylonen zusätzliche Schrägseile aus. Sie war also eine frühe Kombination aus Hänge- und Schrägseilbrücke. Die erste Hängebrücke wurde offenbar im Zweiten Weltkrieg zerstört und danach nicht wieder rekonstruiert.

Die heutige Brücke ist eine 'klassische' Hängebrücke mit zwei Pylonen, einer Hauptspanne, zwei Nebenfeldern und massiven Betonblöcken zur Verankerung der Kabel. Ihre Hauptspannweite beträgt 255 m bei einer Gesamtlänge von 415 m.

Die Brücke verfügt über zwei Fahrspuren und beidseitige Gehwege. Die Pylone und der Fachwerkträger bestehen aus Stahl. Bei der Überfahrt fallen die recht aufwändigen, gitterartigen Ornamente an den Portalen auf.