Lakshman Jhula Brücke, Indien

Lakshman Jhula Brücke, Rishikesh / Indien

Diese Fußgängerbrücke führt etwa 225 km nördlich von Neu Delhi über den Ganges. Rishikesh ist eine heilige Stadt der Hindus und zieht alljährlich zahllose Pilger aus den umliegenden Regionen an. Die Stadt geriet in den 1970er Jahren in die internationalen Schlagzeilen, als die Beatles hier einige Zeit in einem Ashram verbrachten.

An dieser Stelle gab es schon sehr früh eine Hängebrücke aus Naturfasern, die 1889 von den Briten durch eine Drahtkabelbrücke ersetzt wurde. Diese wurde bei einem verheerenden Hochwasser 1924 vollständig zerstört und 1939 schließlich durch die abgebildete Hängebrücke ersetzt.

Die Pylone bestehen im oberen Bereich aus Stahlfachwerk und der untere, bei Hochwasser manchmal überströmte Teil, aus Natursteinmauerwerk. Der nur wenige Meter breite Gehweg ist mit Holzplanken ausgelegt. Die Spannweite der Brücke beträgt 140 m.

Die Brücke war ursprünglich auch für leichten Straßenverkehr und Jeeps konzipiert. Als statische Probleme immer deutlicher wurden, sperrte man sie zuerst für den Kfz-Verkehr und im November 2020 auch für Fußgänger. Gleichzeitig wurde mit dem Bau eines Ersatzbauwerks begonnen.