San Francisco Oakland Bay Bridge

Oakland Bay Bridge, San Francisco / USA

Die Oakland Bay Bridge besteht aus einem System von Hängebrücken, Balkenbrücken und einer Fachwerk-Auslegerbrücke mit einer Gesamtlänge von über 8.320 m. Sie führt von San Francisco aus gesehen in östlicher Richtung über die Bucht. Auf der kleinen Insel Yerba Buena wird das Verkehrssystem durch einen Tunnel vervollständigt.

Technisch am spektakulärsten sind aber die beiden direkt hintereinander folgenden Hängebrücken mit Hauptspannweiten von jeweils 704 m. Die Seile sind an vier hintereinander folgenden Pylonen aufgehängt und in der Mitte in einem gemeinsamen Betonblock verankert. Der Ankerblock ist insgesamt 155 m hoch, wobei die Sohle 70 m unter dem Wasserspiegel mittels Caisson gegründet wurde.

Die 158 m hohen Pylone der Hängebrücken wurden wie bei der Golden Gate Bridge in traditioneller Zellenbauweise genietet. Die Brücke hat insgesamt 10 Fahrspuren auf zwei Decks. Auf dem oberen Deck fährt man Richtung Westen (San Francisco), während die unteren fünf Fahrspuren Richtung Osten führen.

Die Brücke wurde 1936 fertig gestellt, praktisch zeitgleich mit der Golden Gate Bridge. Vor dem Bau der beiden Brücken war San Francisco nur mit Fähren oder auf dem Landweg über einen Umweg von mehr als 100 km erreichbar.